Zum Hauptinhalt

Der Lack-Bodyguard 2.0.

Extrem hart. Leicht in der Verarbeitung.

Unsere Schutzweste für die Oberfläche wird noch besser. Mit der neuen Formulierung der Ceramic Allround verbessern wir unserer Keramikversiegelung in einer wesentlichen Produkteigenschaft: der Ablüftzeit und somit der leichten Verarbeitung. Erhältlich ist die C0.02 ab November 2021.

Eine Keramikversiegelung ist ein anspruchsvolles Produkt in der Anwendung, das nicht nur eine ordentliche Vorbereitung der Lackoberfläche verlangt, sondern auch einen sorgfältigen Auftrag. Für professionelle Fahrzeugaufbereiter ist eine Keramikversiegelung daher eine zeitintensive Dienstleistung. Mit unserer neuen Ceramic Allround C0.02 bieten wir unseren professionellen Kundinnen und Kunden nun einen deutlichen Vorteil bei der Verarbeitung der Keramikversiegelung: eine Ablüftzeit von ca. 8 Minuten.

Durch erhöhte Ablüftzeit die Verarbeitung optimieren

Ceramic Allround C0.02 sticht aus der Masse der Keramikversiegelungen durch die erhöhte Ablüftzeit hervor. Während der ca. 8 Minuten schafft es ein Anwender, eine Motorhaube mit der Ceramic Allround C0.02 zu beschichten, bevor am Startpunkt mit dem Auspolieren begonnen werden muss. Die Gesamtzahl der Arbeitsschritte (Beschichten, Auspolieren) wird somit deutlich reduziert. Wie schon bei unserer C0.01 lässt sich die C0.02 sehr leicht für ein streifenfreies Ergebnis auspolieren.

Erhöhte Standzeit und weitere Eigenschaften der C0.02

  • Langzeitschutz der Oberfläche mit einer Standzeit von 20-24 Monaten (eine Schicht)
  • Beim Auftrag von zwei Schichten erhöht sich die Standzeit auf 26-30 Monate
  • Erhöhte Ablüftzeit von ca. 8 Minuten und somit eine leichte Verarbeitung
  • Glatte, hydrophobe Oberfläche mit Lotuseffekt
  • Glanzstabil auch nach Einsatz von sauren und alkalischen Reinigern
  • Schutz des Klarlacks vor ätzenden und sauren Produkten im pH Bereich 5 bis 12
  • Easy-To-Clean-Eigenschaften, sodass Schmutz schlechter haftet und die Oberfläche schonend gereinigt werden kann
  • Schutz der versiegelten Oberfläche vor Umwelteinflüssen wie UV-Strahlung, Streusalz, Vogelkot und Flugrost
  • Nachpflege mit Topper-Produkt Spray Sealant S0.02 zum Erhalt der Keramikbeschichtung sowie Minimierung von Wasserflecken

Die Chemie dahinter

Unbehandelter Lack hat keine glatte Oberfläche. Dadurch entstehen diffuse Lichtreflexionen. [A] Wasser perlt schlecht ab und Schmutz bleibt besser haften. Durch die Lackaufbereitung werden tiefe Kratzer, Unebenheiten und Hologramme entfernt. Die Lackoberfläche ist nun homogen und glatt, sodass das Licht optimal und gleichmäßig reflektiert wird. Dadurch entsteht die extrem glänzende Lackoberfläche, die jedoch noch ungeschützt ist. [B]

Die Behandlung mit der Ceramic Allround C0.02 bildet eine dünne keramische Beschichtung auf der Oberfläche. Die Inhaltsstoffe der Keramikversiegelung reagieren beim Auftrag mit der Luftfeuchtigkeit in der Umgebungsluft, kristallisieren aus und bilden eine molekulare Matrixstruktur, die nach vollständigem Austrocknen langfristig stabil, stark belastbar und hart ist. Anders als Wachse oder Polituren legt sich Ceramic Allround C0.02 also nicht einfach auf die Oberfläche, sondern verbindet sich mit dieser. [C]

Zur Sicherheit nicht randvoll

Die Glasflasche mit 100ml Füllvolumen ist zur sicheren Lagerung des Produkts nur mit 75ml gefüllt. Die restlichen 25ml bieten genügend Platz (Gasvolumen), um die Druckentstehung in der Flasche zu puffern. So bleibt das Gebinde dicht und die Keramikversiegelung läuft nicht aus. Es wird dennoch dringend empfohlen, die Ceramic Allround C0.02 Flaschen ausschließlich stehend zu lagern.